Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.05.2010

Christian Wulff sieht keinen Spielraum für Steuersenkungen

Hannover – Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) sieht keinen Spielraum für Steuersenkungen. „Wir brauchen wieder geordnete Verhältnisse. Und das heißt Konsolidierung“, sagte der Ministerpräsident der „Rheinischen Post“ in der heutigen Ausgabe. Darüber hinaus hätte in den kommenden Jahren die Konsolidierung der Haushalte Priorität und die Schuldenbremse müsste eingehalten werden, fügt er hinzu. „Wir müssen auf Dauer mit dem Geld auskommen, das wir zur Verfügung haben. Deswegen brauchen wir eine Exit-Strategie aus der schuldenfinanzierten Krisenbekämpfung“, so Wulff weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/christian-wulff-sieht-keinen-spielraum-fuer-steuersenkungen-10186.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Ex-Generalinspekteur Kujat Abzug aus Incirlik überfällig

Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, hat die anstehende Entscheidung des Bundestags über einen Bundeswehrabzug aus Incirlik als ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

Strafverfolgung Justizminister diskutieren Nutzung von Maut-Daten

Für die Aufklärung von Straftaten sollen Ermittler nach dem Willen des baden-württembergischen Justizministers Guido Wolf (CDU) künftig auf Daten aus der ...

SPD auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Forsa-Umfrage SPD lässt in Wählergunst nach

Die Union baut ihren Vorsprung gegenüber der SPD in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa wieder aus: Im Wahltrend, den das ...

Weitere Schlagzeilen