Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Wulff erholt sich im Kloster

© dapd

11.03.2012

Gesundheitscheck Christian Wulff erholt sich im Kloster

Die Zeit im Ordenshaus für einen ausgedehnten Gesundheitscheck genutzt.

Berlin – Die monatelange Kritik wegen Krediten, Urlaub und Ehrensold hat Ex-Bundespräsident Christian Wulff offenbar stärker zugesetzt als bekannt. Nach Informationen der Zeitung „Bild am Sonntag“ hat Wulff sich vorübergehend in ein Kloster zurückgezogen. Den Informationen zufolge soll der Katholik Wulff seinen Klosteraufenthalt für den Zapfenstreich am Donnerstag nur unterbrochen haben. Wie lange Wulff den Klosteraufenthalt fortsetze, sei ungewiss.

Wie die Zeitung weiter schreibt, nutzt Wulff die Zeit im Ordenshaus für einen ausgedehnten Gesundheitscheck. Dass Wulff gesundheitliche Probleme hat, habe sich am 23. Februar gezeigt: Wulff wurde wegen einer akuten Nieren-Kolik ins Bundeswehrkrankenhaus Berlin-Mitte eingeliefert. Nach einer Nacht unter ärztlicher Beobachtung konnte Wulff die Klinik verlassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/christian-wulff-erholt-sich-im-kloster-45111.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen