Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Am 21. Oktober offiziell SPD-Spitzenkandidat

© dapd

07.02.2012

Christian Ude Am 21. Oktober offiziell SPD-Spitzenkandidat

Bereits für den 14. Juli ist ein Landesparteitag zum Thema Infrastruktur in Amberg geplant.

München – Der Termin für die offizielle Kür des Münchner Oberbürgermeisters Christian Ude zum SPD-Spitzenkandidaten für die bayerische Landtagswahl 2013 steht jetzt fest. Der Nominierungsparteitag wird am 21. Oktober 2012 in Nürnberg stattfinden, wie die bayerische SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen am Dienstag in München mitteilte.

Bereits für den 14. Juli ist ein Landesparteitag zum Thema Infrastruktur in Amberg geplant. Dabei wird es auch um die umstrittene dritte Startbahn für den Münchner Flughafen gehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/christian-ude-am-21-oktober-offiziell-spd-spitzenkandidat-38589.html

Weitere Nachrichten

Lammert Norbert CDU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Gauck-Nachfolge Bosbach spricht sich für Lammert als Bundespräsident aus

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach hält Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) für einen geeigneten Kandidaten für das Amt als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Schlichterverfahren Union zeigt sich zu Einigung bei Kaiser’s Tengelmann skeptisch

Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) hat mit Skepsis auf die Einigung im Schlichterverfahren zur angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann ...

Julia Klöckner CDU 2015

© CDU Rheinland-Pfalz / CC BY-SA 3.0

Gauck-Nachfolge Union wirft SPD Beschädigung des Präsidentenamtes vor

Innerhalb der großen Koalition nimmt der Streit um die Nominierung eines Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten an Schärfe zu. "Wer sich nicht wie ...

Weitere Schlagzeilen