Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

27.06.2011

Chinesischer Ministerpräsident in Deutschland eingetroffen

Berlin/Peking – Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao ist am Montagabend zu seinem Besuch in Deutschland eingetroffen. Auf dem Plan stehen die ersten Regierungskonsultationen zwischen deutschen und chinesischen Politikern, die laut der Bundesregierung ein neues Kapitel der Beziehungen zwischen beiden Ländern eröffnen sollen. Wen wird für die Gespräche von 13 seiner Minister begleitet. Für Deutschland nehmen neben der Bundeskanzlerin zehn Ressortchefs oder deren Vertreter teil.

Nach einer Zusammenkunft im kleinen Kreis in der Liebermann-Villa am Berliner Wannsee am Montagabend, sollen am Dienstag bilaterale Gespräche der deutschen Minister mit ihren chinesischen Ressortkollegen stattfinden, wobei auch die Unterzeichnung mehrere Abkommen vorgesehen ist. Zudem eröffnen die Bundeskanzlerin und der chinesische Ministerpräsident am Dienstagvormittag das 6. deutsch-chinesische Forum für wirtschaftliche und technologische Zusammenarbeit.

Deutschland führt Regierungskonsultationen mit vielen Staaten, für China sind derartige Gespräche ein Novum. Die Konsultationen zwischen beiden Staaten sollen künftig etwa einmal jährlich stattfinden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chinesischer-ministerpraesident-in-deutschland-eingetroffen-22843.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tauber Kohl der „zweite große Kanzler nach Adenauer“

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat Helmut Kohl als den zweiten großen Bundeskanzler nach Konrad Adenauer gewürdigt. "Die wesentlichen Entscheidungen ...

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Stärkung sozialer Rechte Brüssel stößt mit Vorschlägen auf Kritik

Die EU-Kommission stößt mit ihrer Initiative zur Stärkung der sozialen Rechte in Europa auf massive Kritik bei Arbeitgebern und Gewerkschaften in Deutschland. ...

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

Vorsitzender des Abgas-U-Ausschusses Dobrindt will nicht aufklären

Kurz bevor der Abgas-Untersuchungsausschusses im Bundestag seinen Abschlussbericht vorlegt, hat der Vorsitzende des Gremiums, Herbert Behrens (Linke), ...

Weitere Schlagzeilen