Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.12.2009

Chinesische Behörden richten Briten hin

Peking – Chinesische Behörden haben heute den zum Tode verurteilten Briten Akmal Shaikh hingerichtet. Das bestätigte die britische Botschaft in Peking. Die britische Regierung hatte vor der Exekution wiederholt um eine Aufhebung des Urteils gebeten und verurteilte die Hinrichtung scharf. Der 53-jährige pakistanischstämmige Shaikh wurde im September 2007 mit knapp vier Kilogramm Heroin am Flughafen von Urumqi festgenommen. Im vergangenen Jahr wurde er von einem chinesischen Gericht wegen Drogenschmuggel zum Tode verurteilt. Die Verteidiger des Briten argumentierten, der Mann sei psychisch krank und habe die Drogen zugesteckt bekommen. Nach Angaben der chinesischen Justiz sei „die Beweislage sicher und die Fakten klar“. In China können Personen, die mit mehr als 50 Gramm Heroin festgenommen werden, mit dem Tode bestraft werden. Die Exekution von Shaikh war die erste Hinrichtung eines Europäers in China seit knapp 50 Jahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chinesische-behoerden-richten-briten-hin-5402.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Sachsen-Anhalt Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte bleibt hoch

Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Sachsen-Anhalt bleibt hoch. Das Innenministerium registrierte im vergangenen Jahr 60 derartige Delikte, ...

Zebras Zirkus

© Usien / CC BY-SA 3.0

Tierschutz Grüne mahnen Wildtierverbot im Zirkus an

Die Grünen haben ein Verbot bestimmter Wildtiere im Zirkus angemahnt. Dass die Bundesregierung noch immer nicht auf einen entsprechenden Beschluss des ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

IW-Studie Mieten steigen seit Start der Mietpreisbremse schneller als vorher

Die Wohnungsmieten in deutschen Großstädten sind nach der Einführung der Mietpreisbremse Mitte 2015 in der Regel schneller gestiegen als zuvor. Das geht ...

Weitere Schlagzeilen