Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Chinesen heißen das Jahr der Schlange willkommen

© dapd

10.02.2013

Brauchtum Chinesen heißen das Jahr der Schlange willkommen

Millionen reisen für Neujahrsfeiern zu ihren Familien.

Shanghai – Hunderte Millionen Chinesen haben am Samstag das Jahr der Schlange begrüßt. Um Mitternacht (Ortszeit) war der Himmel über der Hauptstadt Peking hell von Feuerwerk erleuchtet. Zuvor waren Schätzungen zufolge zum Neujahrsfest 200 Millionen Menschen zu Familienangehörigen gereist. Allein am Samstag seien mehr als 3,5 Millionen Menschen in Zügen unterwegs gewesen, meldetet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Zu der äußerst populären Neujahrsgala im Staatsfernsehen wurden 770 Millionen Zuschauer erwartet. Als Stargast war Celine Dion geladen.

In einem Zug von Wuhan nach Shiyan unterhielten die Schaffner jene Reisenden mit Tanz und Gesang, die die große Fernsehshow verpasst hatten. „Ich dachte, Neujahr in einem Zug muss einsam und traurig sein“, zitierte Xinhua den Koch Jia Zexi. „Ich habe diesen Trubel gar nicht erwartet.“ Im ganzen Land kamen Familien zu Festmahlen zusammen. Während im Norden an Neujahr traditionell Teigtaschen gereicht werden, stehen im Süden vor allem Reiskuchen auf der Speisekarte.

Die Besatzung des Patrouillenboots „Haijan 137“ nahe der umstrittenen Inselgruppe Diaoyu im Ostchinesischen Meer feierte den Beginn des neuen Jahres mit gesalzenem Krebsfleisch und scharfem Tintenfisch. „Was wir an Bord haben, ist begrenzt, aber wir müssen alles dafür tun, dass alle das Neujahrs-Essen genießt und niemand Heimweh bekommt“, sagte Kapitän Fang Dongnian der Nachrichtenagentur Xinhua.

In einem Dorf der Provinz Guizhou feierten die Bewohner vom Volk der Buyi die Rückkehr der jungen Leute, die sich den Rest des Jahres als Wanderarbeiter in anderen Teilen des Landes verdingen. Statt der traditionellen fleischlastigen Gerichte gebe es jetzt immer öfter Gemüse am Neujahrstag zu essen, bedauerte Yang Axiu. „In den Jahren des Mangels haben wir das ganze Jahr auf das Festmahl an Neujahr gewartet“, zitierte Xinhua den 57-jährigen. „Jetzt können wir uns jeden Tag gutes Essen leisten und wir wünschten, dass große Festmahl des Jahres wäre wieder so wie früher.“

Chinas Konjunktur scheint zum Jahr der Schlange wieder in Schwung zu kommen. Der Außenhandel wuchs im Januar im Vergleich dem Vorjahr um 26,7 Prozent auf 2,17 Billionen Yuan (260 Milliarden Euro). Die Exporte kletterten gar um 25 Prozent, die Importe legten im ersten Monat dieses Jahres um 28,8 Prozent zu. Damit erholte sich die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt unmittelbar vor dem Beginn des neuen Jahres besser als erwartet.

Die Schlange hat in China einen zwiespältigen Ruf. Einerseits wird mit ihr Weisheit, Schönheit, Geschicklichkeit und Zielstrebigkeit in Verbindung gebracht. Andererseits steht sie auch für Zorn und Stolz. Das Jahr der Schlange löst das Jahr des Drachen ab. Das nächste Jahr steht dann im Zeichen des Pferdes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chinesen-heisen-das-jahr-der-schlange-willkommen-59863.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen