Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

28.10.2010

China Zwölf Menschen sterben bei Grubenunglück

Peking – Bei einem Grubenunglück im Südwesten Chinas sind zwölf Bergleute bei einer Überschwemmung eines Kohlebergwerks ums Leben gekommen. Das Grubenunglück ereignete sich bereits am Mittwoch in Machang, in der Provinz Guizhou, berichtet die Nachrichtenagentur „Xinhua“. Neben den Toten, sei mindestens ein Bergarbeiter verletzt worden, teilte die örtliche Behörde für Grubensicherheit mit. Die restlichen von den 50 Arbeitern, die sich zum Zeitpunkt des Unglücks in der Mine befunden hätten, seien unverletzt.

Die Umstände, die zur Überschwemmung führten, seien bisher unbekannt. Die Ermittlungen dauern an. Die Leiter der Mine sind nach dem Unglück geflohen, seien aber am Donnerstag gefasst worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-zwoelf-menschen-sterben-bei-grubenunglueck-16563.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Weitere Schlagzeilen