Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

24.07.2011

China: Zahl der Toten nach Zugunglück auf mindestens 35 gestiegen

CPeking – In der ostchinesischen Provinz Zhejiang sind bei einer Kollision zweier Hochgeschwindigkeitszüge mindestens 35 Menschen getötet und mehr als 200 weitere verletzt worden.

Medienberichten zufolge seien am Samstagabend auf der Strecke zwischen Hangzhou und Wenzhou vier Waggons von einer Brücke gestürzt als ein Schnellzug in einen stehenden Hochgeschwindigkeitszug raste, welcher wegen eines Stromausfalls infolge eines Blitzeinschlags liegengeblieben sei. Mehr als 1.400 Passagiere hätten sich in beiden Zügen befunden.

Die Unglücksstrecke war erst im Juni eröffnet worden und soll Peking und Shanghai per Hochgeschwindigkeitsverbindung verbinden. Durch sie halbiert sich die Fahrzeit zwischen den beiden Städten. Allerdings machte die Verbindung bisher mehr durch Verspätungen nach Stromausfällen von sich reden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-zahl-der-toten-nach-zugunglueck-auf-mindestens-35-gestiegen-24280.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

Umfrage Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst vor Grusel-Clowns

Der Trend, mit Grusel-Clown-Verkleidungen Menschen zu erschrecken oder zu bedrohen, scheint vor Halloween ungebrochen. Haben die Deutschen Angst vor den ...

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Weitere Schlagzeilen