Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

24.08.2010

China: Über 40 Tote bei Bruchlandung einer Passagiermaschine

Peking – Im Nordwesten Chinas sind bei der Bruchlandung eines Flugzeuges am Dienstagabend 43 Menschen ums Leben gekommen. Dies berichtet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Außerdem sind bei dem Unglück 47 Menschen zum Teil schwer verletzt und mittlerweile in Krankenhäuser gebracht worden. Insgesamt sollen 96 Personen an Bord der Maschine gewesen sein.

Das Passagierflugzeug der Fluggesellschaft Henan Airlines schoss über die Landebahn am Flughafen bei der Stadt Yichun hinaus und ging danach in Flammen auf. Die Maschine befand sich auf einem Inlandsflug und war knapp eine Stunde vor dem Unglück in Harbin gestartet, der Hauptstadt der chinesischen Region Heilongjiang. Über die Unfallursache ist noch nichts bekannt. Bei der Maschine handelt es sich Xinhua zufolge um einen Jet E-190 des brasilianischen Flugzeugbauers Embraer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-ueber-40-tote-bei-bruchlandung-einer-passagiermaschine-13528.html

Weitere Nachrichten

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Arzneimittel-Lieferengpässe Ärzte wollen politische Lösung

Der Deutsche Ärztetag hat eine rasche politische Lösung für Lieferengpässe bei Medikamenten und Impfstoffen angemahnt. Das ...

Flughafen Düsseldorf

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Manchester-Attentäter legte Zwischenstopp in Düsseldorf ein

Der mutmaßliche Attentäter von Manchester hat vier Tage vor seinem Bombenanschlag auf einem Flug von der Türkei ins Vereinigte Königreich einen ...

Weitere Schlagzeilen