Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

24.08.2010

China: Über 40 Tote bei Bruchlandung einer Passagiermaschine

Peking – Im Nordwesten Chinas sind bei der Bruchlandung eines Flugzeuges am Dienstagabend 43 Menschen ums Leben gekommen. Dies berichtet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Außerdem sind bei dem Unglück 47 Menschen zum Teil schwer verletzt und mittlerweile in Krankenhäuser gebracht worden. Insgesamt sollen 96 Personen an Bord der Maschine gewesen sein.

Das Passagierflugzeug der Fluggesellschaft Henan Airlines schoss über die Landebahn am Flughafen bei der Stadt Yichun hinaus und ging danach in Flammen auf. Die Maschine befand sich auf einem Inlandsflug und war knapp eine Stunde vor dem Unglück in Harbin gestartet, der Hauptstadt der chinesischen Region Heilongjiang. Über die Unfallursache ist noch nichts bekannt. Bei der Maschine handelt es sich Xinhua zufolge um einen Jet E-190 des brasilianischen Flugzeugbauers Embraer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-ueber-40-tote-bei-bruchlandung-einer-passagiermaschine-13528.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen