Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Regimekritischer Schriftsteller vor Gericht

© über dapd

31.01.2012

China Regimekritischer Schriftsteller vor Gericht

Angst vor Dissidenten nach arabischem Vorbild.

Peking – In China ist am Dienstag ein weiterer Dissident wegen des Vorwurfs der Anstiftung zum Umsturz vor Gericht gestellt worden. Wie das in Hongkong ansässige Informationszentrum für Menschenrechte und Demokratie mitteilte, wurde der Schriftsteller Zhu Yufu am Morgen in der östlichen Stadt Hangzhou einem Richter vorgeführt. Ein Urteil wurde den Angaben zufolge zunächst nicht verkündet.

Offenbar aus Angst vor einer Protestwelle nach arabischem Vorbild ist die chinesische Justiz zuletzt sehr hart gegen Regimekritiker vorgegangen. Erst vor wenigen Wochen wurden drei Dissidenten wegen Veröffentlichungen im Internet, die als subversiv eingestuft wurden, zu neun bis zehn Jahren Haft verurteilt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-stellt-regimekritischen-schriftsteller-vor-gericht-37151.html

Weitere Nachrichten

EU-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Nach G7-Gipfel Europaabgeordneter Brok sieht EU unter Handlungsdruck

Der Europaabgeordnete Elmar Brok (CDU) sieht die EU nach dem Misserfolg beim G7-Gipfel in Italien unter Handlungsdruck. "Wir müssen uns als EU ...

Bauer mit Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Landkreise wollen Ministerium für ländliche Entwicklung

Der Deutsche Landkreistag verlangt mehr Beachtung für den ländlichen Raum und dafür ein eigenes Ministerium nach der Bundestagswahl. "Vor allem müssen die ...

Europaflagge

© über dts Nachrichtenagentur

Merz Europa muss seine Interessen notfalls gegen die USA durchsetzen

Europa muss in den Augen des CDU-Politikers und Chefs der Atlantikbrücke, Friedrich Merz, angesichts der Regierung von Donald Trump seine Interessen ...

Weitere Schlagzeilen