Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

China schenkt Afrikanischer Union millionenteuren Hauptsitz

© AP, dapd

29.01.2012

China China schenkt Afrikanischer Union millionenteuren Hauptsitz

Chinesischer Top-Berater: “Symbol für die sich vertiefenden Beziehungen”.

Addis Abeba – Die Afrikanische Union (AU) hat einen von China finanzierten, millionenteuren Hauptsitz in Äthiopien eingeweiht. Die chinesische Regierung finanzierte vollständig den Bau des 20-stöckigen Gebäudes in Addis Abeba, der 200 Millionen Dollar (mehr als 150 Millionen Euro) kostete.

AU-Präsident Jean Ping sagte am Samstag, das Gebäude sei ein Geschenk Chinas. Der chinesische Top-Berater Jiao Qinglan erklärte, es sei ein “Symbol für die sich vertiefenden Beziehungen”. China sei Afrikas größter Handelspartner und die chinesischen Investitionen in Afrika beliefen sich auf 13 Milliarden Dollar. Die AU wird am Sonntag ein zweitägiges Treffen in dem neuen Hauptsitz abhalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-schenkt-afrikanischer-union-millionenteuren-hauptsitz-36825.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen