Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.05.2010

China Ohren retten Sechsjährigen vor Sturz aus achter Etage

Peking – In der chinesischen Stadt Yichang ist ein sechsjähriger Junge dank seiner Ohren einem Sturz aus dem Fenster der achten Etage eines Hauses knapp entgangen. Ausländischen Medienberichten zufolge sei das Kind aus einem vergitterten Fenster gefallen und mit seinem Kopf zwischen den Gitterstäben eingeklemmt worden. Seine Ohren hätten den Sechsjährigen davor bewahrt, durch die Stäbe zu rutschen. Die Feuerwehr konnte den Jungen mit technischem Gerät aus seiner Lage befreien. „Er hätte jeden Moment zu Boden fallen – oder erdrosselt werden – können“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Man geht davon aus, dass der Junge aus dem Fenster gefallen war, nachdem er Ausschau nach seinem Großvater halten wollte, der für einige Momente die Wohnung verlassen hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-ohren-retten-sechsjaehrigen-vor-sturz-aus-achter-etage-10264.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen