Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.08.2010

China Münzbetriebene Parkbänke aufgestellt

Peking – In einem Park in der Provinz Shangdong im Osten Chinas sind Bänke aufgestellt worden, deren Benutzung durch einen Münzautomaten reguliert wird. Das berichten örtliche Medien. Die Idee stammt ursprünglich von einer Installation des deutschen Künstlers Fabian Brunsing, der damit die fortschreitende Kommerzialisierung des alltäglichen Lebens anprangern wollte. In der Bank sind spitze Stacheln eingelassen, die durch Einwerfen einer Münze ein, und nach Ablauf einer bestimmten Zeit wieder ausgefahren werden.

Die chinesische Parkleitung möchte mit den Bänken sicherstellen, das alle Besucher diese nutzen können und niemand diese von morgens bis abends besetzen könne, so ein Sprecher. Die Parkanlagen in China würden besonders an Wochenenden stark an Überfüllung leiden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-muenzbetriebene-parkbaenke-aufgestellt-13658.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen