Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

03.09.2010

China Mindestens zehn Tote bei schwerem Verkehrsunfall

Harbin – Im Nordosten Chinas sind am Freitag mindestens zehn Menschen bei einem schweren Verkehrsunfall getötet worden. Nach Angaben der örtlichen Behörden war auf einer Schnellstraße in der Provinz Heilongjiang ein Lkw mit einem Kleinbus kollidiert. Die Zahl der Verletzten ist bislang noch unklar.

In China kommen bei Verkehrsunfällen jedes Jahr circa 90.000 Menschen ums Leben. Das sind rund 18 Mal mehr als in Deutschland, obwohl es in China nur geringfügig mehr Autos gibt. Als Grund für die vielen Verkehrstoten nennen Experten mangelnde Sicherheitsvorkehrungen und fehlende Fahrpraxis.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-mindestens-zehn-tote-bei-schwerem-verkehrsunfall-14243.html

Weitere Nachrichten

Wasser

© über dts Nachrichtenagentur

DESY Forscher entdecken unterschiedliche Arten von Wasser

Flüssiges Wasser existiert in zwei unterschiedlichen Varianten - zumindest bei sehr tiefen Temperaturen. Das zeigen Röntgenuntersuchungen des Hamburger ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Weitere Schlagzeilen