Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

31.07.2010

China Mindestens vier Tote bei Explosion in Finanzamt

Changsha – In der Hauptstadt der zentralchinesischen Provinz Hunan, Changsha, sind bei einem Anschlag auf ein Finanzamt mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei seien mindestens 19 weitere verletzt worden. Erste polizeiliche Untersuchungen hätten ergeben, dass sich bei der Explosion um einen geplanten Angriff handele. In China kommt es durch den Unmut über soziale Ungleichheiten immer wieder zu Gewaltäußerungen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-mindestens-vier-tote-bei-explosion-in-finanzamt-12473.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Informationstechnik BSI-Chef Schönbohm will Gütesiegel für Cybersicherheit

Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Arne Schönbohm, hat ein Gütesiegel für Cyber-Sicherheit gefordert. "Wir brauchen ...

Katja Kipping

© über dts Nachrichtenagentur

Linke Kipping glaubt weiter an rot-rot-grünes Bündnis im Bund

Die Linken-Bundesvorsitzende Katja Kipping will anders als ihre Parteifreundin Sahra Wagenknecht die Hoffnung auf ein rot-rot-grünes Bündnis im Bund nicht ...

Wolfgang Bosbach

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Bosbach will stärkere Einreise-Kontrollen

Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hat nach den jüngsten Terroranschlägen in Großbritannien stärkere Einreise-Kontrollen in Deutschland gefordert. Es gehe ...

Weitere Schlagzeilen