Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.08.2010

China Mindestens 65 Tote bei Serie von Erdrutschen

Peking – Im Nordwesten Chinas sind durch mehrere Erdrutsche mindestens 65 Menschen ums Leben gekommen, rund 2000 gelten als vermisst. Örtlichen Medienberichten zufolge hätten, die durch starke Regenfälle ausgelösten Erdrutsche, die Gemeinde Zhouqu in der Provinz Gansu am stärksten getroffen. Nach vorläufigen Schätzungen sind in der Provinz rund 50000 Menschen von der Katastrophe betroffen. Auch in anderen Teilen Chinas kommt es durch die starken Regenfälle zu Problemen. Mehr als 1000 Menschen kamen dieses Jahr durch die Fluten ums Leben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-mindestens-65-tote-bei-serie-von-erdrutschen-12781.html

Weitere Nachrichten

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Kriegsverbrechen in Syrien Bundesanwaltschaft führt fast 30 Ermittlungsverfahren

Mutmaßliche Kriegsverbrechen in Syrien beschäftigen zunehmend die Bundesanwaltschaft. Seit 2011 hat der Generalbundesanwalt wegen Völkerrechtsverbrechen in ...

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Grüne Gesetz gegen Kinderehen populistisch

Das Gesetz zur Bekämpfung der Kinderehen, über das der Bundestag an diesem Donnerstag abschließend berät, bleibt bis zuletzt heftig umstritten. Die ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Abschiebepolitik Nouripour ruft Bundesregierung zu Umdenken auf

Der Verteidigungsexperte der Grünen, Omid Nouripour, fordert die Bundesregierung zum Umdenken ihrer Abschiebungspolitik auf. "Der schlimmste Anschlag seit ...

Weitere Schlagzeilen