Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.08.2010

China Mindestens 24 Minenarbeiter verschüttet

Peking – Im Nordosten Chinas sind durch eine Überflutung in einem Kohlebergwerk mindestens 24 Arbeiter verschüttet. Nach Angaben der chinesischen Sicherheitsbehörden ereignete sich das Unglück in einer Mine in Jixi in der Provinz Heilongjiang. Bisher sind noch keine Einzelheiten über den erneuten Zwischenfall bekannt.

Erst am Samstag waren im Norden Chinas mindestens 17 Menschen bei einer Explosion eines Schlafsaals für Minenarbeiter ums Leben gekommen. In Chinas Bergwerken kommt es immer wieder zu tödlichen Zwischenfällen. Ursache für die Minenunglücke sind die oftmals unzureichenden Sicherheitsbedingungen unter Tage sowie die schlechte Ausrüstung der Arbeiter und korrupte Minengesellschaften.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-mindestens-24-minenarbeiter-verschuettet-12495.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Weitere Schlagzeilen