Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.12.2009

China Mann wollte mit Würstchen Restaurant sprengen

Peking – In einem Restaurant in der chinesischen Stadt Benxi hat ein 23-jähriger Mann, ausgerüstet mit einem angeblichen Sprengstoffgürtel, gedroht, sich und die anderen Gäste in die Luft zu sprengen. Die schockierten Gäste hatten Medienberichten zufolge die Polizei gerufen, auch ein spezielles Bombenkommando wurde alarmiert. Das Spezialkommando stellte schließlich fest, dass es sich bei den Objekten an dem Gürtel des Mannes keineswegs um Sprengstoff, sondern um Würstchen handelte. „Als wir sahen, was um seine Hüfte hing, konnten wir nicht anders, als zu lachen. Einige der Würstchen waren sogar noch verpackt“, so ein Angehöriger des Sicherheitskräfte. Der 23-jährige Täter sagte, er habe nach der Trennung von seiner Freundin etwas Aufregung gebraucht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-mann-wollte-mit-wuerstchen-restaurant-sprengen-5203.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen