Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.04.2010

China hebt Reisebeschränkungen für HIV-Kranke auf

Peking – Die Volksrepublik China hat die Reisebeschränkungen für HIV-infizierte Ausländer aufgehoben. Ein entsprechendes Gesetz wurde geändert und heute auf der offiziellen Webseite der Regierung veröffentlicht. HIV und Aids sollen demnach kein Grund mehr für die Einschränkung der Reiserechte sein. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) begrüßte die Entscheidung: „Es ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung“ – Vor allem in Hinblick auf die am 1. Mai beginnende Weltausstellung Expo 2010 in der ostchinesischen Metropole Shanghai. Derzeit verfügen noch über 50 Länder über Gesetze, die das Leben der HIV-Infizierten einschränken. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon appellierte an diese Staaten, die Restriktionen umgehend zu beseitigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-hebt-reisebeschraenkungen-fuer-hiv-kranke-auf-10110.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen