Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.04.2010

China Etwa 100 Bergleute lebend gerettet

Peking – Nach einem Grubenunglück in der chinesischen Provinz Shanxi am letzten Sonntag sind heute etwa 100 Bergleute lebend gerettet worden. Chinesischen Medienberichten zufolge sollen mindestens 95 Bergleute überlebt haben. Die Überlebenden seien stark unterkühlt und dehydriert gewesen, da sie tagelang im Wasser gestanden haben. Vor gut einer Woche war Wasser in das Bergwerk eingedrungen und 153 Arbeiter wurden verschüttet. Etwa 3.000 Helfer hatten sich seitdem an der Suche nach den Verschütteten beteiligt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-etwa-100-bergleute-lebend-gerettet-9268.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in London Polizei identifiziert zwei mutmaßliche Attentäter

Nach dem Terroranschlag in der britischen Hauptstadt London hat die Polizei zwei der mutmaßlichen Attentäter identifiziert. Khuram B., ein in Pakistan ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Schulz will von Merkel Klarheit im Klimastreit

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgefordert, im unionsinternen Streit um die künftige Klimapolitik für ...

Christine Lagarde

© über dts Nachrichtenagentur

Griechenland-Rettung IWF-Chefin bietet Europäern Kompromiss an

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat den Europäern im Streit um Griechenlands Schulden einen Kompromiss angeboten. ...

Weitere Schlagzeilen