Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

12.01.2011

China 21 Tote bei zwei Busunglücken

Peking – In China sind bei zwei unterschiedlichen Busunglücken insgesamt 21 Menschen ums Leben gekommen und 27 weitere verletzt worden. Nach Angaben der chinesischen Behörden war am Dienstagabend ein Bus in der Stadt Xuchang in der Provinz Henan auf einer Schnellstraße verunglückt. Dabei starben 16 Menschen, 23 wurden verletzt. Vier Passagiere waren auf der Stelle tot, zwölf Personen erlagen später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Bei dem zweiten Unglück war ein Bus in der Provinz Gansu umgekippt. Dabei starben fünf Menschen, vier weitere wurden verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-21-tote-bei-zwei-busungluecken-18777.html

Weitere Nachrichten

Teheran

© Amir1140 / CC BY-SA 3.0

Anschläge in Teheran Lage weiter unklar

Nach den offenbar koordinierten Angriffen auf das iranische Parlament und das Mausoleum von Revolutionsführer Ruhollah Chomeini in Teheran ist die Lage ...

Frau mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

Zweite Karriere Kiefer Sutherland glaubt „an zweite Chancen“ als Sänger

Der kanadische Film- und Serienstar Kiefer Sutherland hat seit seiner Kindheit ein Faible fürs Musizieren: "Ich wollte immer schon Musik machen, hatte ...

Polizeiauto Archiv

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Ermordung eines Fünfjährigen BDK-Bundesvorsitzender zweifelt an Wirksamkeit von Fußfesseln

Nach der Ermordung eines fünfjährigen Jungen in einer Asylunterkunft durch einen Täter mit elektronischer Fußfessel zweifelt der der Bund Deutscher ...

Weitere Schlagzeilen