Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.03.2010

Chile will rund 1,9 Milliarden Euro für Wiederaufbau investieren

Santiago de Chile – Die chilenische Regierung will umgerechnet rund 1,9 Milliarden Euro in den Wiederaufbau der zerstörten Erdbebengebiete investieren. Dies bestätigte heute der chilenische Präsident Sebastián Piñera. Mit dem Geld sollen unter anderem die beschädigten Häuser rekonstruiert werden, die durch das Erdbeben am 27. Februar diesen Jahres zerstört worden waren. Piñera gab an, dass das Projekt in 24 Monaten abgeschlossen sein soll. Bereits am Samstag hatte der Regierungschef angekündigt, dass der öffentliche Sektor fast neun Milliarden Euro für die Baumaßnahmen aufbringen will. Der Gesamtschaden wird auf über 22 Milliarden Euro geschätzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chile-will-rund-19-milliarden-euro-fuer-wiederaufbau-investieren-8954.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen