Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

05.06.2011

Chile: Tausende Menschen nach Vulkanausbruch evakuiert

Santiago – Nach dem Ausbruch des Vulkans Puyehue in den Anden im Süden Chiles hat die Regierung die vorsorgliche Evakuierung von 3.500 Menschen angeordnet. Wie Vizepräsident Rodrigo Hinzpeter mitteilte, würden die Menschen in Notunterkünfte gebracht.

Am Samstag war der Vulkan, nach 50 Jahren Inaktivität, ausgebrochen. Begleitet von Erdbeben um die Stärke 4 hatte der Puyehue eine gut zehn Kilometer hohe Wolke aus Asche, Rauch und Gas in die Luft gestoßen. Die Asche soll Berichten zufolge ganze Landstriche überzogen haben.

Nach einem Erdbeben der Stärke 9,5 war der über 2.000 Meter hohe Vulkan 1960 das letzte Mal ausgebrochen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chile-tausende-menschen-nach-vulkanausbruch-evakuiert-21078.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen