Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

02.01.2012

Arbeitsmarkt Chemie-Gewerkschaft fordert kräftige Lohnerhöhung

Düsseldorf – Die IG BCE will trotz der Euro-Krise eine kräftige Lohnerhöhung für die Chemie-Branche durchsetzen. „Trotz der gegenwärtigen Turbulenzen um den Euro sehe ich langfristig keine großen Einbrüche“, sagte IG BCE-Chef Michael Vassiliadis der „Rheinischen Post“. „Es ist nur zu berechtigt, mit angemessenen Lohnerhöhungen die Binnennachfrage zu stärken.“ 2011 sei ein gutes Jahr für die Chemie-Unternehmen gewesen.

„Das scheint sich fortzusetzen“, sagte Vassiliadis. Es gebe zwar kleine Dellen bei den Aufträgen. Aber die Branche sei weit weg von einer Krise. Für 2011 hatte die IG BCE ein Lohnplus von über sechs Prozent gefordert und eine Erhöhung von 4,1 Prozent für die 530.000 Beschäftigten der Chemie-Branche erreicht. Im Frühjahr startet die neue Tarifrunde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chemie-gewerkschaft-fordert-kraeftige-lohnerhoehung-32712.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Bezieher von Elterngeld 2016 gestiegen

Im Jahr 2016 haben 1,64 Millionen Mütter und Väter Elterngeld bezogen: Das waren fünf Prozent mehr als im Jahr 2015, teilte das Statistische Bundesamt am ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen