Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Chelsea und Liverpool lassen Federn

© dapd

21.01.2012

Liverpool Chelsea und Liverpool lassen Federn

Im Kampf um die internationalen Plätze Punkte eingebüßt.

Berlin – Die englischen Topklubs FC Chelsea und FC Liverpool haben im Kampf um die internationalen Plätze Punkte eingebüßt. Während Chelsea am Samstag zum Auftakt des 22. Spieltags bei Aufsteiger Norwich City nicht über ein enttäuschendes 0:0 hinauskam, kassierte Liverpool bei den Bolton Wanderers eine 1:3 (1:2)-Pleite.

Kevin Davies (4. Minute) und Nigel Reo-Coker (29.) brachten das stark aufspielende Bolton verdient in Führung, der Anschlusstreffer durch Craig Bellamy in der 37. Minute ließ bei den “Reds” noch einmal Hoffnung aufkeimen. Doch Gretar Steinsson machte mit seinem Tor zum 3:1 in der 50. Minute alles klar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chelsea-und-liverpool-lassen-federn-35408.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen