Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Opel

© dts Nachrichtenagentur

12.07.2012

Opel Chef Stracke tritt zurück

„Ich verlasse diese Position im Wissen, dass Opel in eine gute Zukunft steuert –und freue mich, für GM andere Aufgaben zu übernehmen.“

Rüsselsheim – Der Vorstandsvorsitzende von Opel, Karl-Friedrich Stracke, ist am heutigen Montag überraschend zurückgetreten. Wie der Auto-Bauer auf seiner Internetseite mitteilte, sei Stracke vom Opel-Vorstandsvorsitz und als Präsident von General Motors (GM) Europe zurückgetreten, „um Sonderaufgaben für GM zu übernehmen“. GM-Vizechef Stephen Girsky wird die Geschäfte in Europa kommissarisch leiten. Die Suche nach einem Nachfolger für Stracke habe begonnen, teilte das Unternehmen weiter mit.

„Ich verlasse diese Position im Wissen, dass Opel in eine gute Zukunft steuert – und freue mich, für GM andere Aufgaben zu übernehmen“, sagte der scheidende Opel-Chef. Stracke war seit April 2011 Vorstandsvorsitzender von Opel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chef-stracke-tritt-zurueck-55388.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen