Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Helmut Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

15.09.2015

Chef-Kardiologe Helmut Schmidt wird nicht mit dem Rauchen aufhören

„Ich bin mir sicher, dass er wieder rauchen wird, sobald er zu Hause ist.“

Hamburg – Nach der geglückten Operation aufgrund eines Gefäßverschlusses im Bein wird Altkanzler Helmut Schmidt (96) nach Meinung seines Arztes nicht mit dem Rauchen aufhören. „Helmut Schmidt liegt bei uns, er hat ein Nikotinpflaster. Ich bin mir sicher, dass er wieder rauchen wird, sobald er zu Hause ist“, sagte Karl-Heinz Kuck, Chef-Kardiologe an der Asklepios-Klinik St. Georg, zu „Bild“ (Dienstag).

Damit widersprach Kuck anders lautenden Medienberichten: „Es macht überhaupt kein Sinn, ihm mit 96 noch das Rauchen zu verbieten. Viel wichtiger ist, dass wir seine Motorik wieder in Gang bringen.“

Dem Mediziner zufolge wird Schmidt noch mindestens diese Woche im Krankenhaus bleiben. Sollte das Nikotinpflaster nicht ausreichen, darf er dort auch schon zur Zigarette greifen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chef-kardiologe-helmut-schmidt-wird-nicht-mit-dem-rauchen-aufhoeren-88479.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Weitere Schlagzeilen