Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.12.2009

Chávez wirft USA Spionage mit Flugzeug vor

Caracas – Hugo Chávez, Präsident von Venezuela, hat den Vereinigten Staaten die Verletzung des Luftraums seines Landes und die Spionage mit einem unbemannten Flugzeug vorgeworfen. Das angebliche US-Fluggerät sei in Kolumbien gestartet und habe eine Militärbasis im Westen von Venezuela überflogen, sagte Chávez gestern in einer Fernseh- und Radioansprache. Chávez drohte, dass das venezuelanische Militär in Zukunft solche Flugzeuge abschießen werde. „Das sind Yankees. Sie betreten Venezuela. Wir können das nicht erlauben“, so der Präsident in seiner Rede. Chávez beschuldigte zudem die kolumbianische Regierung, den USA Militärbasen für einen Angriff auf Venezuela zur Verfügung zu stellen. Die Vereinigten Staaten und Kolumbien haben ähnliche Vorwürfe in der Vergangenheit stets entschieden zurückgewiesen. Die Militärpräsenz in der Region diene nach Angaben des US-Außenministeriums lediglich dem Kampf gegen den Drogenhandel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chavez-wirft-usa-spionage-mit-flugzeug-vor-5119.html

Weitere Nachrichten

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Weitere Schlagzeilen