Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Björn Höcke

© über dts Nachrichtenagentur

10.01.2018

Knobloch AfD ist für Höcke nur Mittel zum Zweck

Es sei wenig überraschend, dass Höcke nicht aus der AfD ausgeschlossen werde.

Berlin – Charlotte Knobloch, ehemalige Präsidentin des Zentralrates der Juden, sieht in Björn Höcke einen Chef-Ideologen der AfD.

„Höcke ist mit braunen Vordenkern wie Götz Kubitschek einer der führenden Protagonisten einer Bewegung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, eine rechte Wende Deutschlands voranzutreiben und zu vollziehen“, sagte Knobloch der „Heilbronner Stimme“ (Donnerstagsausgabe). „Die AfD sowie zuvor Pegida und Co. sind für sie schlicht Mittel zum Zweck.“

Es sei wenig überraschend, dass Höcke nicht aus der AfD ausgeschlossen werde, so die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern. „Sein gezielter Rückgriff auf Geschichtsklitterung und -revisionismus, den der Geschichtslehrer praktiziert, sowie seine bewusste völkisch-nationalistische Rhetorik gelten als tonangebend und populär.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/charlotte-knobloch-afd-ist-fuer-hoecke-nur-mittel-zum-zweck-106742.html

Weitere Nachrichten

Die Erde aus dem Weltraum aufgenommen

© über dts Nachrichtenagentur

SPD-Politiker Leinen Verpasstes Klimaziel ist Armutszeugnis

Der SPD-Europaabgeordnete Jo Leinen hält es für ein "Armutszeugnis, dass Deutschland sein selbstgestecktes Klimaschutzziel für 2020 nicht erreicht". Eine ...

CDU/CSU-Bundestagsfraktion

© über dts Nachrichtenagentur

INSA Große Koalition im Stimmungstief

Im aktuellen INSA-Meinungstrend im Auftrag der "Bild" verliert die Union einen Punkt im Vergleich zur Vorwoche: CDU und CSU kommen zusammen auf 31,5 ...

Streik

© über dts Nachrichtenagentur

Linke Sechs Prozent Lohnplus nicht übertrieben

Die Linke hat sich hinter die Forderung der IG Metall nach einem Lohnplus von sechs Prozent gestellt. Dies sei nicht übertrieben und "ein Schritt in die ...

Weitere Schlagzeilen