Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

27.10.2010

Charlie Sheen Charlie Sheen will trotz Krankenhausaufenthalt arbeiten

Los Angeles – Obwohl er einen Tag im Krankenhaus verbringen musste, will US-Schauspieler Charlie Sheen noch in dieser Woche wieder arbeiten. „Charlie wird in dieser Woche einen Auftritt als er selbst im Film eines seiner Freunde haben“, sagte Sheens Manager Mark Burg gegenüber dem US-Magazin „People“. Am kommenden Dienstag wolle der 45-Jährige dann auch wieder am Set der Serie „Two and a Half Men“ erscheinen.

Sheen soll am Dienstag nackt in einem Hotelzimmer randaliert haben und war in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Polizeiangaben zufolge soll er betrunken gewesen sein, Sheens Sprecher behauptet hingegen der Schauspieler habe eine allergische Reaktion auf ein Medikament gehabt.

Sheen ist in den achtziger Jahren als Filmschauspieler bekannt geworden und spielt seit 2003 in der Sitcom „Two and a Half Men“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/charlie-sheen-will-trotz-krankenhausaufenthalt-arbeiten-16546.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Gröhe Patienten wegen Narkosemittel-Engpass nicht gefährdet

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat klargestellt, dass Patienten durch den aktuellen Lieferengpass bei einem häufig angewendeten ...

Michelle Yvonne Hunziker 2006

© John Jason Junior / gemeinfrei

Michelle Hunziker „Manchmal muss ich meiner Tochter sagen, wo es langgeht“

Michelle Hunziker feierte kürzlich ihren 40. Geburtstag, ihre große Tochter Aurora wird dieses Jahr 21: perfekte Voraussetzungen für Mutter und Tochter, ...

Atom Kernkraftwerk Doel

© LimoWreck / CC BY-SA 3.0

Atommeiler Deutlich mehr Terror-Voralarme in Deutschland als bisher bekannt

Nach Angaben des Bundesumweltministeriums hat es in den vergangenen Jahren deutlich mehr Terror-Voralarme für die deutschen Kernkraftwerke gegeben als ...

Weitere Schlagzeilen