Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Chancen für Tarifeinigung stehen „50 zu 50

© dapd

26.03.2012

Frank Bsirske Chancen für Tarifeinigung stehen „50 zu 50“

ver.di-Vorsitzender will „Beeinträchtigungen für die Bürger möglichst in Grenzen halten“.

Hannover – Der Vorsitzende der Gewerkschaft ver.di, Frank Bsirske, sieht die Chancen für eine Tarifeinigung im öffentlichen Dienst ohne Streik „50 zu 50“. Ohne vernünftiges Angebot seien Urabstimmung und Streik wahrscheinlich, sagte Bsirske der in Hannover erscheinenden Zeitung „Neue Presse“. Am Mittwoch und Donnerstag läuft die entscheidende Tarifverhandlung in Potsdam.

Sollte es zum Streik kommen, wolle ver.di „die Beeinträchtigungen für die Bürger möglichst in Grenzen halten“. Denn von ihnen werde „das Gefühl tief empfundener Ungerechtigkeit breit geteilt. Viele finden gut, dass wir uns wehren und wünschen uns Erfolg“, sagte Bsirske. Arbeitgeber sollten getroffen werden, nicht die Bürger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chancen-fuer-tarifeinigung-stehen-50-zu-50-47496.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen