Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.11.2009

Champions-League Wolfsburg verpasst vorzeitigen Achtelfinal-Einzug

Moskau – Der VfL Wolfsburg hat die große Chance verpasst, sich bei der ersten Champions-League-Teilnahme vorzeitig für das Achtelfinale zu qualifizieren. Am 5. Spieltag der Königsklasse unterlag der deutsche Meister bei ZSKA Moskau mit 1:2. Den Niedersachsen hätte bereits ein Punkt in der russischen Hauptstadt gereicht, um noch vor dem letzten Gruppenspiel den Einzug in die lukrative K.o.-Runde perfekt zu machen. Nun sind Moskau und Wolfsburg mit je sieben Punkten in Gruppe B gleichauf, wobei der Fußball-Bundesligist das bessere Torverhältnis aufweist. Obwohl Moskau über weite Strecken der Partie das bessere Team war, sah es lange gut aus für den VfL. Edin Dzeko erzielte in der 19. Minute die Führung, ehe ZSKA seine Torchancen im zweiten Durchgang zu nutzen wusste.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/champions-league-wolfsburg-verpasst-vorzeitigen-achtelfinal-einzug-4027.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen