Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

09.12.2009

Champions-League Erste Bewährungsprobe für neuen VfB-Trainer Gross

Stuttgart – Der neue Trainer des VfB Stuttgart, Christian Gross, steht heute Abend bereits vor seiner ersten großen Bewährungsprobe. Die Schwaben brauchen im Champions League-Spiel gegen den rumänischen Vertreter Unirea Urziceni unbedingt einen Sieg, um den Einzug in das Achtelfinale der Königsklasse noch zu sichern. Die Stuttgarter, in der Gruppe G mit sechs Punkten derzeit auf Rang drei, könnten mit einem Heimsieg Urziceni noch von Platz zwei verdrängen. Allerdings plagt den VfB eine lange Verletztenliste. So muss Gross im Heimspiel gegen Urziceni auf Stammkräfte wie Khedira, Kuzmanovic oder Hitzlsperger verzichten. Anstoß der Partie ist um 20:45 Uhr. Die mögliche Aufstellung des VfB: Lehmann – Osorio, Tasci, Delpierre, Magnin – Träsch – Rudy, Gebhart – Hleb – Pogrebnyak, Cacau.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/champions-league-erste-bewaehrungsprobe-fuer-neuen-vfb-trainer-gross-4578.html

Weitere Nachrichten

FIFA-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

WM-Vergabe an Russland und Katar Garcia-Bericht durchgesickert

Seit fast drei Jahren verweigert die FIFA trotz weltweiter Proteste die Veröffentlichung des Garcia-Berichts zur umstrittenen WM-Vergabe an Russland (2018) ...

Timo Werner beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland im Halbfinale gegen Mexiko

Deutschland hat beim Confed Cup das dritte und letzte Spiel in Vorrundengruppe B mit 3:1 gegen Kamerun gewonnen und zieht ins Halbfinale ein. Dort wartet ...

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Weitere Schlagzeilen