Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Champions-League Pokal Fussball

© UEFA

03.04.2013

Champions-League Dortmund und Malaga trennen sich torlos

Außerdem: Real Madrid – Galatasaray Istanbul 3:0.

Malaga – Borussia Dortmund und der FC Malaga haben sich im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League mit 0:0 voneinander getrennt. Dabei hatten beide Teams Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen.

In der 14. Minute stand Götze nach feiner Vorarbeit von Lewandowski allein vor dem Schlussmann der Gastgeber, scheitert jedoch am Torhüter von Malaga. Vier Minuten später hat Götze erneut die Chance zur Führung, sein Schuss ist jedoch zu unplatziert und wird vom Malaga-Keeper pariert. Auch das Team aus Spanien kam zu Torchancen, scheiterte jedoch ein ums andere Mal an BVB-Schlussmann Weidenfeller.

Das Rückspiel in Dortmund findet am kommenden Dienstag statt.

Im zweiten Spiel des Tages gewann Real Madrid vor eigenem Publikum mit 3:0 gegen Galatasaray Istanbul.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/champions-league-dortmund-und-malaga-trennen-sich-torlos-62500.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen