Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

23.11.2010

Champions-League Bayern will gegen AS Rom Gruppensieg

Rom – In der Fußball-Champions-League trifft der FC Bayern München zum Auftakt des 5. Spieltages am Dienstagabend auf den AS Rom. Die Bayern stehen in der Gruppe E derzeit mit sechs Punkten Vorsprung auf den AS Rom auf Platz eins. Bereits mit einem Unentschieden gegen die Italiener könnten sich die Münchener daher den Gruppensieg sichern. „Ich will immer gewinnen und ich glaube auch, dass alle Spieler sehr, sehr motiviert sind“, erklärte Trainer Louis van Gaal vor der Partie.

Es wird erwartet, das Mittelfeldstar Franck Ribéry in der Startelf steht, um weitere Spielpraxis zu sammeln. Allerdings muss van Gaal auf Bastian Schweinsteiger verzichten, der eine Gelbsperre absitzt. Der Anpfiff in der Partie im Stadio Olimpico erfolgt 20:45 Uhr. Am Mittwoch trifft dann der FC Schalke auf Olympique Lyon, während die krisengeschüttelten Bremer bei Tottenham Hotspur antreten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/champions-league-bayern-will-gegen-as-rom-gruppensieg-17331.html

Weitere Nachrichten

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Schiedsrichterin Steinhaus hat keine Angst vor Fehlentscheidungen

Bibiana Steinhaus, ab kommender Saison erste Schiedsrichterin in der ersten Fußball-Bundesliga, hat keine Angst, ihre Reputation durch Fehlentscheidungen ...

Weitere Schlagzeilen