Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Bayern München empfängt Manchester City

© gemeinfrei

27.09.2011

Champions-League Bayern München empfängt Manchester City

Partie ein echter Härtetest.

München – Der englische Spitzenklub Manchester City gastiert am zweiten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase in der Münchner Allianz-Arena. Für den deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München wird die Partie ein echter Härtetest. Der englische Pokalsieger stürmt mit Kalibern wie Sergio Aguero, Edin Dzeko, David Silva oder Samir Nasri.

Doch an Selbstvertrauen sollte es dem deutschen Rekordmeister nicht mangeln. Nach dem erfolgreichen 2:0-Auftakterfolg in der Königsklasse beim FC Villarreal streben die Münchner nach mehr. „Die Entwicklung der Mannschaft ist sehr erfreulich“, sagt Sportdirektor Christian Nerlinger. FCB-Kapitän Philipp Lahm ergänzt: „Wenn wir konzentriert bleiben, haben wir eine rosige Zukunft vor uns.“

Anstoß der Partie ist um 20.45 Uhr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/champions-league-bayern-muenchen-manchester-city-livestream-28762.html

Weitere Nachrichten

RheinEnergieStadion Köln

© Sascha Brück / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga 1. FC Köln prüft Bau eines Olympiastadions

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln prüft den Bau eines Stadions für eine nordrhein-westfälische Bewerbungskampagne um die Olympischen Spiele 2028. Dies ...

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Weitere Schlagzeilen