Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Cem Özdemir will rot-grüne Koalition in Berlin nicht um jeden Preis

© dts Nachrichtenagentur

19.09.2011

Grüne Cem Özdemir will rot-grüne Koalition in Berlin nicht um jeden Preis

Berlin – Grünen-Parteichef Cem Özdemir rät seiner Partei nach der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus, nicht um jeden Preis eine Koalition mit der SPD einzugehen. „Uns gibt es nicht für umsonst, uns gibt es nur mit klaren Inhalten“, sagte Özdemir im Deutschlandfunk. So sei mit den Grünen ein Ausbau der A100 für 420 Millionen Euro nicht zu machen.

„Herr Wowereit kann sicherlich nicht erwarten, dass wir in Koalitionsverhandlungen mit ihm eintreten, wenn er ein Diktat macht und sagt, ohne dass die Grünen in dieser Frage ihre Position aufgeben, gibt es keine Koalition“, so Özdemir weiter.

Nach seinem Sieg bei den Berliner Wahlen kann der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sowohl mit den Grünen als auch mit der CDU ein Regierungsbündnis eingehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cem-oezdemir-will-rot-gruene-koalition-in-berlin-nicht-um-jeden-preis-28244.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen