Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Celesio sieht Expansionschancen im Irak

© dapd

23.02.2012

Nahost Celesio sieht Expansionschancen im Irak

„Durch den arabischen Frühling verändern sich die Rahmenbedingungen komplett“.

Hamburg – Der Stuttgarter Pharmagroßhändler Celesio erwägt einem Medienbericht zufolge eine Expansion im Nahen Osten und auch im Irak. „Durch den arabischen Frühling verändern sich die Rahmenbedingungen komplett“, sagte der Vorstandsvorsitzende Markus Pinger der „Financial Times Deutschland“. „Wir sind von mehreren Ländern und Regierungen angesprochen worden, ob wir nicht beim Aufbau einer flächendeckenden Medikamentenversorgung helfen könnten“, fügte der Unternehmenschef hinzu.

Chancen sieht Pinger auch im Irak: „Auch da gab und gibt es Interesse bei Regierungen, Institutionen und Unternehmen“. Aber auch in Süd- und Mittelamerika wolle das Unternehmen weiter expandieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/celesio-sieht-expansionschancen-im-irak-41752.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen