Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU besteht auf Amnestie für Zeitarbeitsfirmen

© dapd

16.01.2012

Zeitarbeit CDU besteht auf Amnestie für Zeitarbeitsfirmen

“Die Firmen waren der Überzeugung, einen gültigen Tarifvertrag abgeschlossen zu haben”.

Berlin – Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat mit ihrem Nein zu einer Amnestie für Zeitarbeitsfirmen den CDU-Wirtschaftsflügel gegen sich aufgebracht. Der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Michael Fuchs (CDU) kündigte in der “Berliner Zeitung” (Montagausgabe) laut Vorabbericht an, weiter dafür zu kämpfen, dass Firmen, die einen Tarifvertrag mit der christlichen Tarifgemeinschaft CGZP abgeschlossen hatten, keine Sozialversicherungsbeiträge nachzahlen müssen.

“Die Firmen waren der Überzeugung, einen gültigen Tarifvertrag abgeschlossen zu haben. Sie sind also unschuldig in die Bredouille geraten”, sagte Fuchs. Sollten die Nachzahlungen fällig werden, stünden viele Zeitarbeitsunternehmen bald vor dem Aus.

Das Bundesarbeitsgericht hatte die Tarifverträge Ende 2010 für unwirksam erklärt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-wirtschaftsflugel-besteht-auf-amnestie-fur-zeitarbeitsfirmen-34282.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen