Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Maria Böhmer 2013 CDU

© Laurence Chaperon / CC BY-SA 3.0 DE

15.01.2016

Bericht CDU will mit Integrationsvereinbarungen sofort starten

„Die Unterschrift auf einen solchen Vertrag ist wichtig.“

Düsseldorf – Die CDU drängt darauf, Integrationsvereinbarungen möglichst rasch flächendeckend einzuführen. „Wir sollten mit den Integrationsvereinbarungen für Flüchtlinge schnell starten“, sagte die Staatsministerin im Auswärtigen Amt und frühere Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

„Es gibt ein Vorbild“, sagte Böhmer und verwies auf ein Modellprojekt aus den Jahren 2011 bis 2013. Damals wurden 4000 freiwillige Integrationsvereinbarungen in 18 Kommunen abgeschlossen. „Eine Evaluierung des Projekts zeigt, dass die Migranten die Verträge als hilfreich ansehen“, sagte Böhmer.

„Die Unterschrift auf einen solchen Vertrag ist wichtig, denn damit sagt man Ja zu Deutschland und Ja zu unseren Werten.“

In den Integrationsvereinbarungen des Modellprojekts wurde seinerzeit individuell festgehalten, mit welchen Voraussetzungen die Migranten nach Deutschland gekommen sind und welche Hilfen sie vom Spracherwerb bis zur Kinderbetreuung benötigen. Zudem vernetzten sich die für Integration zuständigen Stellen in den Kommunen untereinander.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-will-mit-integrationsvereinbarungen-sofort-starten-92500.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen