Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Junge Leute vor einer Universität

© über dts Nachrichtenagentur

27.09.2015

CDU Wanka warnt vor Wildwuchs bei neuen Studiengängen

„Das Studium liefert das Rüstzeug für ein ganzes Leben.“

Berlin – Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) hat kurz vor dem Start des Wintersemesters vor einem Wildwuchs durch die Schaffung immer neuer Studiengänge gewarnt. „Das Studium liefert das Rüstzeug für ein ganzes Leben. Studiengänge müssen daher ein breites Wissensspektrum vermitteln“, sagte Wanka der „Welt am Sonntag“.

Eine umfassende wissenschaftliche Qualifikation sei unabdingbar und müsse auch der Anspruch an den Hochschulen sein. Die Studierendenschaft sei vielfältiger geworden und die Hochschulen hätten mit ausdifferenzierten Angeboten reagiert. „Eine Überspezialisierung ist jedoch zu vermeiden“, forderte Wanka.

Die Zahl der Studiengänge hat einen neuen Spitzenwert erreicht. Die Hochschulrektorenkonferenz verzeichnet derzeit 18.199 verschiedene Angebote. Laut dem Gemeinnützigen Zentrum für Hochschulentwicklung (CHE) starten allein im Wintersemester 1077 neue. Lediglich 310 fallen dagegen weg.

Der deutsche Hochschulverband sieht die Entwicklung ebenfalls kritisch: „Was einmal ein Hauptseminar war oder in zwei Semestern abgehandelt wurde, ist zum ganzen Studiengang erstarkt“, sagte Michael Hartmer, Geschäftsführer des Verbands, der Zeitung. Die Universität habe einen Teil ihrer Würde verloren. Sie werde politisch und vom Bedarf der Wirtschaft bestimmt. „Statt die Berufsfähigkeit zu fördern, ethische Werte und eine für viele Berufe befähigende Bildung zu vermitteln, fördert sie die konkrete Berufsfertigkeit“, beklagte der Verband, der die Lehrenden vertritt.

„In Bachelor-Programmen sollte der Fokus auf die Grundlagen gelegt und eine starke Spezialisierung vermieden werden“, sagte auch der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler. Die größere Spezialisierungsvielfalt in den Masterstudiengängen nennt Hippler hingegen „begrüßenswert“. „Welche dieser ausdifferenzierten Studiengänge auf längere Sicht Bestand haben werden, wird die studentische Nachfrage regeln“, sagte Hippler der „Welt am Sonntag“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-wanka-warnt-vor-wildwuchs-bei-neuen-studiengaengen-88928.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Weitere Schlagzeilen