Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Peter Tauber

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

04.02.2016

CDU Tauber lehnt jede Art der Zusammenarbeit mit der AfD ab

Gilt für jedes Bundesland und auch für eine Tolerierung.

Berlin/Saarbrücken – CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat einer Zusammenarbeit seiner Partei mit der rechtspopulistischen AfD eine klare Absage erteilt.

„Es wird keinerlei Zusammenarbeit mit der AfD geben. Und das aus inhaltlichen Gründen, unabhängig von den skandalösen Äußerungen mancher ihrer Protagonisten“, sagte Tauber der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Auf die Frage, ob das für jedes Bundesland und auch für eine Tolerierung gelte, antwortete Tauber uneingeschränkt mit „Ja“.

Der 41jährige betonte, es sei „nicht nur Sache der CDU“ zu verhindern, dass sich die AfD dauerhaft etabliere. Ihre Wähler kämen von nahezu allen Parteien. „Es ist also auch ein Problem von SPD oder Linken.“

Tauber kritisierte in diesem Zusammenhang das „Rumgeeiere“ der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) in Sachen TV-Duell. Dies sei „sicher ein kleines Konjunkturprogramm für die AfD“ gewesen, so der CDU-Generalsekretär. „Wir müssen diese Leute in der Debatte stellen.“

Entscheidend werde aber die Frage sein, ob es den Parteien gemeinsam gelinge, „die Probleme zu lösen, die Menschen momentan dazu bringen, diese rechtspopulistische Partei zu wählen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-tauber-lehnt-jede-art-der-zusammenarbeit-mit-der-afd-ab-92752.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen