Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

30.05.2017

CDU Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen

„So ein Verbot kann ein Mehr an Sicherheit bieten.“

Berlin – Der CDU-Bundesvize Thomas Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen. „Ich halte es für sehr vernünftig, dass die Veranstalter von `Rock am Ring` entschieden haben, dass keine Taschen und Rucksäcke mitgeführt werden dürfen – auch wenn es traurig ist, dass solche Maßnahmen überhaupt notwendig sind“, sagte der Innenminister Baden-Württembergs der „Heilbronner Stimme“ (Dienstagsausgabe).

„So ein Verbot kann ein Mehr an Sicherheit bieten – gerade da, wo es einen kontrollierten Zugang zu einer Großveranstaltung gibt und wo ein solches Verbot konsequent kontrolliert wird.“

Nach dem Anschlag in Manchester mit 22 Toten hatten die Veranstalter des Festivals „Rock am Ring“ reagiert und die Regeln für die Besucher verschärft. Alle Festivalbesucher wurden zu ihrer eigenen Sicherheit aufgefordert, auf das Mitbringen von Taschen, Rucksäcken und Behältnissen aller Art zu verzichten.

Strobl fügte hinzu: „Leider wird uns immer wieder drastisch deutlich, wie wichtig es ist, dass für jede Großveranstaltung zwischen allen Akteuren – also etwa der jeweiligen Stadt, dem Veranstalter und der Polizei – ein Sicherheitskonzept erarbeitet und umgesetzt wird. Zur bittertraurigen Wahrheit gehört aber: 100 Prozent Sicherheit kann es in unserer freien Gesellschaft nie geben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-strobl-begruesst-rucksackverbote-auf-grossveranstaltungen-97449.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen