Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Norbert Röttgen

© über dts Nachrichtenagentur

26.05.2017

CDU Röttgen kritisiert Trumps Verhalten auf Europa-Reise

Die Europäer müssten „erwachsen werden“ und mehr für ihre eigene Sicherheit tun.

Berlin – Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat die Auftritten und Aussagen von US-Präsident Donald Trump auf dessen Europa-Reise scharf kritisiert.

„Das gesamte Verhalten von Präsident Trump in Brüssel, sein Stil, was er gesagt hat und was er nicht gesagt hat – keine ausdrückliche Bestätigung der wechselseitigen Beistandsverpflichtung – zeigen, dass die USA derzeit nicht in der Lage sind zur Führung der westlichen Allianz und noch mehr auch derzeit jedenfalls daran gar nicht interessiert“, sagte Röttgen der „Heilbronner Stimme“ (Samstagsausgabe).

„Die USA sind aber nicht ersetzbar weder für die Sicherheit in Europa noch in der internationalen Politik. Wir müssen also um dieses Bündnis kämpfen, dürfen aber auch wissen, dass Trump nicht die USA ist“, fügte Röttgen hinzu.

Die Europäer müssten „erwachsen werden“ und mehr für ihre eigene Sicherheit tun. „Das heißt vor allem mehr investieren. Die transatlantische Allianz braucht eben beides, ein amerikanisches Bekenntnis und auch einen europäischen Beitrag.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-roettgen-kritisiert-trumps-verhalten-auf-europa-reise-97331.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen