Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian von Stetten

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

25.09.2014

CDU-Politiker von Stetten Mietpreisbremse macht Mieter zum Verlierer

„Es werden noch weniger Wohnungen gebaut.“

Berlin – Der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand, Christian von Stetten (CDU), hat die geplante Mietpreisbremse der Großen Koalition schwer kritisiert.

„Am Ende werden die Mieter Verlierer der Mietpreisbremse sein. Die Mieten werden jetzt schon früher angehoben und Investoren halten sich zurück. Es werden noch weniger Wohnungen gebaut“ sagte von Stetten gegenüber der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe).

Der Staat solle sich aus der Marktpreisbildung heraushalten. „Wenn es zu wenig Wohnungen gibt, muss der Staat die Abschreibungsbedingungen verbessern und automatisch werden mehr Wohnungen gebaut und die Mieten bleiben erträglich“, so der CDU-Politiker.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-politiker-von-stetten-mietpreisbremse-macht-mieter-zum-verlierer-72536.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission Änderung des Auszählungsmodus‘ besorgniserregend

Michael Link, Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei, hat die Änderung des Auszählungsverfahrens in der Türkei als "äußerst besorgniserregend" ...

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

Dominanzanspruch der Trump-Regierung Enwicklungsexperte fordert Fairness statt „America first“

Vor Politblockaden und zunehmenden Konflikten warnt angesichts der Orientierung des US-Präsidenten Donald Trump auf "America first" der Entwicklungsexperte ...

Weitere Schlagzeilen