Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.04.2010

CDU-Politiker Laschet Google missbraucht Vertrauen der Nutzer

Köln – Als einen „Missbrauch des Vertrauens, das viele Nutzer in das Unternehmen haben“, bezeichnet Armin Laschet (CDU), kommissarischer Medienminister für Nordrhein-Westfalen, die nicht angesagte Erhebung von privaten W-Lan-Daten durch das Internetunternehmen Google. „Dass wir zufällig von der EU erfahren, was erfasst wird, ist ein Skandal“, erklärte Laschet im Interview mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. „Die Informationspolitik von Google ist nicht hinnehmbar“.

Der Minister fordert Google auf, „alle Fakten auf den Tisch zu legen“. Die Aufsichtsbehörden müssten schneller erkennen, wo gesetzliche Grenzen überschritten werden, so Laschet. In den meisten Bereichen gelinge dies. „Aber in diesem Google-Bereich müssen wir jetzt alle Kraft aufwenden, um mitzuhalten“. Auch er nutze Google und Facebook, so Laschet, „und deshalb bin ich für glasklare, unzweideutige Regelungen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-politiker-laschet-google-missbraucht-vertrauen-der-nutzer-10067.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Abschiebungen nach Afghanistan sollen ausgesetzt werden

Nach dem schweren Terroranschlag in Kabul sollen Abschiebungen nach Afghanistan vorerst ausgesetzt werden. Eine entsprechende Regelung will die ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Berliner LKA täuschte Amri-Observationsmaßnahmen vor

Das Landeskriminalamt Berlin hat angeblich in den Akten zum Fall Amri über Monate vorgetäuscht, dass der Tunesier beschattet worden sei. Das berichtet das ...

Cannabis

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir für kontrollierte Freigabe von Cannabis

Der Bundesvorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, hat die derzeitige deutsche Drogenpolitik als "krachend gescheitert" bezeichnet und eine kontrollierte ...

Weitere Schlagzeilen