Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

25.04.2010

Straftaten Kauder will Grenze für Strafbefehl verdoppeln

Berlin – Richter sollen nach Ansicht des CDU-Politikers Siegfried Kauder auch bei schwereren Straftaten auf eine öffentliche Verhandlung verzichten können und nur noch einen Strafbefehl erlassen. Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“ zufolge, will der Vorsitzende des Bundestags-Rechtsausschusses die Grenze für einen Strafbefehl von einem Jahr Freiheitsstrafe auf zwei Jahre verdoppeln. Davon betroffen wären Delikte, die bisher im Wesentlichen vor einem Amtsgericht verhandelt werden.

„Das reicht von gefährlicher Körperverletzung über Kindesmissbrauch bis zur Steuerhinterziehung von einer halben Million Euro“, sagte Kauder. „Solche Verfahren könnten, wenn die Staatsanwaltschaft einverstanden ist, schriftlich erledigt werden.“

Kauders Vorstoß sieht vor, dass Schadenersatz- und Schmerzensgeld-Ansprüche künftig im so genannten Adhäsionsverfahren gleich mit dem Strafbefehl geregelt werden sollen: „Das hätte einen doppelten Einspar-Effekt – das Strafverfahren geht schneller, und ein Zivilverfahren erübrigt sich.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-politiker-kauder-will-grenze-fuer-strafbefehl-verdoppeln-10057.html

Weitere Nachrichten

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Schwäbisch Gmünd 41-Jähriger rutscht vom Dach und stirbt

In Schwäbisch Gmünd in der Nähe von Stuttgart ist am Mittwoch ein 41-Jähriger bei Renovierungsarbeiten am Dach tödlich verunglückt. Er rutschte auf den ...

Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verfassungsschützer hatten Hinweise auf NSU

Der hessische Verfassungsschutz und mindestens eine andere Verfassungsschutzbehörde erhielten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" ...

Polizeistreife im Einsatz

© über dts Nachrichtenagentur

"Osmanen Germania BC" Razzien gegen Rockerbande in drei Bundesländern

Die Polizei ist mit Razzien in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen gegen die Rocker-Vereinigung "Osmanen Germania BC" vorgegangen. Am ...

Weitere Schlagzeilen