Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Französische Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

05.05.2017

CDU-Politiker Jung Brauchen neue Dynamik im deutsch-französischen Verhältnis

Macron werde ein starker Partner „auf Augenhöhe“ werden.

Berlin – Sollte Emmanuel Macron an diesem Sonntag die Präsidentschaftswahl in Frankreich gewinnen, muss nach den Worten des Vorsitzenden der deutsch-französischen Parlamentariergruppe im Bundestag (CDU), Andreas Jung, das Verhältnis beider Länder neu belebt werden: „Wir brauchen eine neue Dynamik im deutsch-französischen Verhältnis“, sagte Jung sagte „Saarbrücker Zeitung“ (Samstag).

Er forderte diesbezüglich ein gemeinsames deutsch-französisches Investitionsprogramm für Schienen, Straßen, in schnelles Internet und intelligente Energienetze. Macron werde ein starker Partner „auf Augenhöhe“ werden. „Da er sich zu Europa und zur deutsch-französischen Partnerschaft bekennt, wäre man zu Kompromissen fast verpflichtet“, betonte Jung.

Falls jedoch Marine Le Pen die Wahl gewinne, „wäre die EU auf der Intensivstation und es wäre ein Totalschaden für den deutsch-französischen Motor“, erklärte der CDU-Politiker. „Das würde Europa und Frankreich ins Herz treffen – und alle schwächen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-politiker-jung-brauchen-neue-dynamik-im-deutsch-franzoesischen-verhaeltnis-96352.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen