Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

18.01.2014

CDU „Pille danach“ weiterhin nur mit Rezept

Das Patienten-Arztgespräch hat eine hohe Bedeutung.“

Berlin – In der Debatte um die „Pille danach“ hat die CDU bekräftigt, dass sie gegen eine Rezeptfreiheit ist. Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung und Staatssekretär im Gesundheitsministerium, Karl-Josef Laumann (CDU), sagte der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (F.A.S.): „Das Patienten-Arztgespräch hat eine hohe Bedeutung, um die Qualität sicherzustellen – und ist durch nichts Vergleichbares zu ersetzen.“

Eine ärztliche Versorgung sei durch ärztlichen Bereitschaftsdienst und die Krankenhausambulanzen auch an Wochenenden sichergestellt.

Der Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht hatte am vorigen Dienstag dafür votiert, die „Pille danach“ mit dem Wirkstoff Levonorgestrel rezeptfrei zu vertreiben. Zugleich erfuhr die F.A.S., dass katholische Kliniken noch immer in vielen Fällen keine „Pille danach“ verschreiben.

Bei Frauen, die nicht Opfer einer Vergewaltigung wurden, liege es im Ermessen des Arztes, ob er eine „Pille danach“ verschreibe, sagte Bernadette Rümmelin, eine Geschäftsführerin des katholischen Krankenhausverbandes. Es gebe keine einheitliche Vorgabe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-pille-danach-weiterhin-nur-mit-rezept-68554.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen