Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

06.08.2015

CDU Mohring will mit Betreuungsgeld-Mitteln Kindergeld erhöhen

Mohring schlägt ein „Kindergeld plus“ vor.

Berlin – Der Thüringer CDU-Landeschef Mike Mohring fordert, die eine Milliarde Euro aus dem Betreuungsgeld zugunsten des Kindergelds umzuschichten.

„Diese Betreuungsgeld-Milliarde sollte der Bund nutzen, um das Kindergeld in den ersten drei Lebensjahren eines Kindes zu erhöhen“, sagte Mohring der „Welt“. „Das höhere Kindergeld würde die Entscheidungsfreiheit von Müttern und Vätern erhöhen“, erläuterte Mohring seinen Vorschlag.

Das Bundesverfassungsgericht hatte das Betreuungsgeld im Juli gekippt. Seither wird über die Verwendung der dadurch frei werdenden Mittel gestritten.

Mohring schlägt ein „Kindergeld plus“ vor. Mit ein höheren Kindergeld könnten Eltern die Betreuung ihrer Kinder in einer Kita oder durch eine Tagesmutter besser finanzieren, so Mohring. Sie hätten aber natürlich auch die Möglichkeit, ihre Kinder zu Hause zu betreuen.

Die Förderung von Familien und Eltern sollte auf besonders wirksame Maßnahmen konzentriert werden, sagte Mohring weiter. „Das Kindergeld ist eine solche wirksame Förderung, die zugleich ein Beitrag zur Armutsbekämpfung ist.“

Mohring sieht in seinem Vorschlag noch einen weiteren Vorteil: „Mit einer Erhöhung des Kindergeldes wären auch die ideologisch aufgeladenen Debatten über das Betreuungsgeld endlich beendet.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-mohring-will-mit-betreuungsgeld-mitteln-kindergeld-erhoehen-86984.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen